...Ihr persönliches Ziel

Ihr persönliches Ziel …

Die unterschiedlichsten Beweggründe führen zu dem Wunsch die Fitness zu stärken. Ob es der Wunsch ist den Körper zu stärken, die Ausdauer zu trainieren, den Bewegungsradius zu erhöhen oder das Gewicht zu reduziern. Im jedem Fall ist es wichtig körperliche Ziele zu definieren und gemeinsam dafür zu trainieren.

Fallbeispiel:

Sie haben in den letzten Jahren immer mehr an Gewicht zugenommen, weil Sie am Sport die Lust verloren haben. Bisher hat Sie das noch nicht gestört. Seit einigen Monaten plagen Sie aber Rückenschmerzen, die Ihr Physiotherapeut behandelt. Kurzzeitig bringt das auch Erfolg, Sie möchten diesen Zustand aber gerne konservieren.

Sie brauchen also ein vernünftiges Trainingsprogramm mit zunächst nicht belastenden Übungen, die Sie im Laufe der Trainingseinheiten modifizieren können und somit auch die Belastbarkeit Ihres Bindegewebes erhöhen. Dadurch werden Sie weniger anfällig für Verletzungen und sind körperlich leistungsfähiger.

Sie brauchen möglicherweise eine Ernährungsumstellung, haben aber die Erfahrung gemacht, dass Diäten und Ernährungsprogramme bisher nicht von Erfolg gekrönt waren.

Vielleicht haben Sie von Ihrem Körper zu viel gewollt. Die meißten Ernährungsumstellungen arbeiten mit radikalen Methoden, in denen Ihre Ernährung an mehreren Punkten geändert wird. Das führt oft zu Frust, weil an das Gefühl bekommt, man müsste sein ganzes Leben ändern und dürfte nichts mehr von dem essen, was man vorher gegessen hat. Nie wieder Currywurst mit Pommes. Die Erfahrung hat gezeigt, dass solche Programme eher zu den bekannten Jojoeffekten führen. Dem können Sie entgegensteuern, indem Sie zunächst nur kleine Anteile an Ihrer Ernährung umstellen. Das geht leichter und ist auf die Dauer auch effektiver.

Nur die Kombination aus Training und Ernährungsumstellung ist auf die Dauer ein probates Mittel

Name
Name